Hier sind wir

 

… und Sie finden uns so…


Wir Ordensfrauengestalten unser Leben in Offenheit auf Gott hin und im Dienst an den Menschen. Daraus ergeben sich drei Dimensionen.

Gebet                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Die Ausrichtung auf Gott wird im Gebet gepflegt, und zwar als ganz persönliche Beziehung  und auch stellvertretend für Kirche und Welt.

Gemeinschaft

                                                                                                                                                                                              Wir Ordensfrauen sind in eine Gemeinschaft eingebunden in Bezug auf Lebensordnung und in der Regel auch im konkretem Lebensvollzug. Daraus ergibt sich ein breiter Raum für das Bemühen um Frieden und Einheit, wie es allen Christen, ja allen Menschen aufgegeben ist. Es ist die Möglichkeit und zugleich Herausforderung für existentiell zu lebende Liebe.

 


Tätigkeiten                                                                                                               Angela Merici reagiert auf die Nöte ihrer Zeit, indem sie sich für die Würde des Menschen einsetzt. Dieses Grundanliegen bleibt Auftrag auch für uns heute. Wir sind offen für Kinder und Jugendliche und für Menschen, die nach dem Sinn ihres Lebens suchen. Wir nehmen  Anteil an den Nöten der Menschen unserer Zeit. Wir versuchen sie in Begegnung und Gespräch individuell zu begleiten, um ihnen Lebensräume zu eröffnen, mit der Chance der Selbstfindung und der Vergewisserung der eigenen Würde.

 


 


Angebote

Lebensbegleitung durch Gespräche
Dieses Angebot birgt die Chance, Lebensprobleme, belastende Beziehungen, Herausforderungen und wichtige Situationen des Lebens auszusprechen und gemeinsam zu bedenken. Der Aufenthalt in unserem Kloster kann ganz individuell gestaltet werden.

Der Dienst der Lebensbegleitung wird bei uns im Kloster angeboten von:

Sr. Katharina Wenselowski OSU
Sr. Chlothilde Müller OSU

Kontakt: info@ursulinenkloster-erfurt.de

Geistliche Begleitung
Geistliche Begleitung ermutigt, das normale Leben aufmerksam wahrzunehmen und hilft, meinen persönlichen Weg vor Gott zu erkennen, ihn bewusst zu gestalten und aufrichtig zu gehen. Geistliche Begleitung bietet die Möglichkeit, in regelmäßigen Begleitgesprächen dem nachzugehen, was in meinem Leben wichtig ist: Was mich treibt und zieht, was ich glaube, wie ich bete, wie ich Gott erfahre, meine Aufgaben, was mir fehlt, was mir an Kostbarem geschenkt ist, meine Kraft…Geistliche BegleiterInnen sind Menschen, die selbst auf einem geistlichen Weg sind, persönliche Erfahrung im Begleitet-Werden haben und entsprechend befähigt sind (durch eine entsprechende Ausbildung). Verschwiegenheit über den Inhalt der Begleitgespräche gehört zur Grundhaltung von BegleiterInnen und ist selbstverständlich.

 

Der Dienst der geistlichen Begleitung wird bei uns im Kloster angeboten von:

Sr. Jutta Böhm OSU

Kontakt: sr_jutta_osu@web.de

Exerzitien im Alltag
sind ein Weg, „Gott in allen Dingen zu suchen“, seine Spuren in unserem alltäglichen Leben zu finden. Exerzitien im Alltag – sind ein Weg, Kraft zu schöpfen und neuen Geschmack am Leben mit Gott zu finden. Exerzitien im Alltag – sind ein Weg, im Gebet neues zu probieren und neue Erfahrungen zu machen. Exerzitien im Alltag – laden ein, Jesus (mehr) kennen zu lernen. Exerzitien im Alltag – erfordern keine Vorkenntnisse sondern Neugier und die Bereitschaft, sich für Gott und sich selbst Zeit zu nehmen.

Die Exerzitien im Alltag werden begleitet von:

Sr. Jutta Böhm OSU

Kontakt: sr_jutta_osu@web.de

Einzelexerzitien
Exerzitien sind geistliche Übungen (Gebet, Schriftmeditation, Lebensbetrachtung) um das eigene Leben tiefer mit Gott in Verbindung zu bringen. Der Einzelne kann in der ganz persönlichen Beziehung zu Gott die eigene Originalität und Ursprünglichkeit seines Lebens entdecken. Alle Dimensionen des menschlichen Lebens werden in die Beziehung zu Gott hineingenommen: Wahrnehmung, Denken, Bilder, Phantasie, Gefühle, Leib und Geist.

Die Bezeichnung „Einzelexerzitien“ bedeutet, dass es um den je eigenen Weg des Teilnehmers/der Teilnehmerin geht.

Einzelexerzitien werden gestaltet mit
– durchgehendem Schweigen
– persönlichen Gebetszeiten
– täglichen Gesprächen
– Feier der Eucharistie

Grundlage dieser Art von Exerzitien ist das Exerzitienbuch des hl. Ignatius von Loyola.

Einzelexerzitien werden bei uns im Kloster angeboten von:
Sr. Jutta Böhm OSU
Kontakt: sr_jutta_osu@web.de

Führungen
Unser Kloster ist ein mittelalterliches Konventsgebäude mit Kunst aus verschiedenen Jahrhunderten. Sie können zwei historische Räume und die Klosterkirche besichtigen. Dies ist zwischen 9.00 und 11.00 Uhr, sowie 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Bitte melden Sie sich   itentnisse sondern Neugier und die Bereitschaft, sich für Gott und sich selbst Zeit zu nehmen.

Ansprechpartner für Führungen sind:

Sr. Katharina Wenselowski OSU
Sr. Chlothilde Müller OSU                                                                                                    info@ursulinenkloster-erfurt.de

Schulklassen und Jugendgruppen wenden sich für Führungen an:

Sr. Jutta Böhm OSU
sr_jutta_osu@web.de


Gottesdienst

Eucharistiefeier
Sonntag                  08.00 Uhr
Montag – Freitag   12.00 Uhr
Samstag                 07.30 Uhr + Laudes

Stundengebet
Eingang durch die Pforte

Laudes
Sonntag                  07.25 Uhr
Werktag                  07.25 Uhr
Samstag                 07.30 Uhr

Mittagspsalmen
Täglich                    11.45 Uhr

Vesper
täglich                    18.15 Uhr
außer Sonntag      18.00 Uhr
Dienstag                18.00 Uhr mit meditativer Erweiterun